Führungskräfte-Coaching

Persönliche Spitzenleistungen durch individuelles Kurzzeitcoaching

Führungskräfte haben in der heutigen Zeit mit immer höheren Anforderungen zu kämpfen. Zum einen wird von Ihnen permanenter Einsatz erwartet, Verantwortung für bestimmte Aufgaben, Teamprozesse oder Produkte verlangt. Von den Mitarbeitern werden Führungskräfte oftmals nur in ihrer Rolle als Führungskraft erlebt, während andere Anteile der Persönlichkeit häufig nicht gewürdigt, ausgeblendet oder gar verleugnet werden.

Coachingprozesse können die Führungskräfte dahingehend unterstützen, Probleme, Ängste, Sorgen und Nöte, die mitunter die Arbeitsleistung und Motivation mindern, abzubauen oder kraftvoller mit ihnen umzugehen. Häufig genügt schon ein kleiner Perspektivwechsel, um eigene Lösungsmöglichkeiten oder alternative Vorgehensweisen zu entwickeln und für sich selbst zu integrieren.
Auch ist es möglich, während des Coachings die eigenen Gedanken zu ordnen, eine Struktur zu gewinnen oder Lösungen zu erarbeiten. 

Coaching kann auch hilfreich sein, um die Selbstwahrnehmung zu schärfen, den Umgang mit schwierigen Mitarbeitern zu erleichtern oder sich alter blockierender Gedanken- und Verhaltensmuster bewusst zu werden und diese zu verändern.

Coaching kann auch als Präventionsmaßnahme den längerfristigen Erhalt von Spitzenleistungen gewährleisten, indem Stress minimiert, Leistungsblockaden aufgespürt und eine Work-Life-Balance erarbeitet werden kann. Ich biete hierfür eine Reihe von Werkzeugen an, durch die innerhalb kürzester Zeit derlei Themen bearbeitet werden können. Was würden Sie ändern, wenn Sie wüssten, dass es ganz einfach funktioniert?

Folgende Themen könnten für Führungskräfte relevant sein:

  • - Bearbeiten von Ängsten, Sorgen, Nöten und Problemen
  • - Erarbeiten von Lösungsmöglichkeiten
  • - Ordnen der eigenen Gedanken
  • - Struktur gewinnen
  • - Zielklarheit gewinnen
  • - neue Einsichten durch Perspektivwechsel gewinnen
  • - Stress reduzieren, eigenes Stressmanagement aufbauen
  • - Burn-Out verhindern
  • - eigene Spitzenleistungen erreichen und halten
  • - Selbstwahrnehmung schärfen
  • - Würdigung der Persönlichkeitsanteile, die im beruflichen Kontext sonst keinen Platz haben / nicht wahrgenommen werden
  • - die eigene Rolle als Führungskraft überprüfen, ggf. eigene Führungskraft-Identität erschaffen